Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.: Home




Kontakt

Auslandsgesellschaft NRW e.V.
Steinstraße 48
D-44147 Dortmund
Postfach 10 33 34
D-44033 Dortmund

Laure Geslain
Tel.: +49 (0)231 83800 - 33
Fax: +49 (0)231 83800 - 40
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgeslain(at)agnrw.de

 

Deutscher Reiseverband
Deutscher Reiseverband



Keine Nachrichten in dieser Ansicht.



Alle Angebote

Seit über 30 Jahren organisiert die Auslandsgesellschaft NRW e.V. Seminare in Berlin, Brüssel, Straßburg und in Grenzgebieten. Jährlich nehmen ca 1.200 Personen an diesen Studienseminaren teil, ca. 70% sind junge Erwachsene.

Wir bieten außerdem ein weltweites Studienreise-Programm an: Kultur- Städtereisen, Incentive- und Informationsstudienreisen, Konzertreisen und musikalische Begegnungen.

Die Datenbank wird mit den neuen Angeboten wird jeweils Anfang Januar/Mitte August aktualisiert. In der Zwischenzeit können Sie das aktuelle Programm (Druckversion) ansehen oder downloaden.

 [ zur Ansicht/zum Download, als PDF, ca. 2.7 MB ]


Reisebedingungen der Auslandsgesellschaft NRW e.V.  [ zur Ansicht/zum Download, als PDF, ca. 323 KB ]

Öffnet externen Link in neuem FensterLink zur Europäischen OnlinestreitbeilegungsPlattform


Auslandsaufenthalte weltweit

Ob Freiwilligendienst oder Praktika im Ausland, Work&Travel, Workcamp oder Au-pair, ob Sprachreise, High-School-Besuch oder Austauschprogramm:
Als Öffnet internen Link im aktuellen FensterEurodesk Servicestelle Dortmund beraten wir zu Programmen, Anbietern und Fördermöglichkeiten.

 

Die Auslandsgesellschaft NRW e.V. bietet zahlreiche Möglichkeiten an, im Ausland zu lernen und zu arbeiten. In Kooperation mit folgenden Anbietern:

Link zu GLS-Sprachenzentrum
Logo/Link TravelWorks
Logo/Link TravelWorks
BaltikumZubucherreisen
Fr 26.05.2017 - So 04.06.2017
Preis: 1.400,00 Euro
Baltikum
Kultur- und Studienreise - Litauen, Lettland, Estland

Leitung: Rasa Cigiene

© Dieter Schütz.pixelio.de
© Dieter Schütz.pixelio.de
Die Staaten des Baltikums (Estland, Lettland und Litauen) sind seit 2004 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Früher nur unter großen Schwierigkeiten erreichbar, locken die Staaten an der Bernsteinküste mit ihren Kultur- und Naturschätzen zu neuen Entdeckungen. Die Reiseroute führt in die Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn, die mit prächtiger, liebevoll restaurierter historischer Stadtarchitektur glänzen, sowie durch reizvolle nordische Landschaften mit Wäldern, Acker- und Heideflächen, Mooren und Seen. Einer der Höhepunkte der Reise ist eine Fahrt auf die Kurische Nehrung. Mindestteilnehmerzahl: 12, Anmeldeschluss: kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.


Früher nur unter großen Schwierigkeiten erreichbar, locken die Staaten an der Bernsteinküste, seit 2004 EU-Mitglieder, mit ihren Kultur- und Naturschätzen zu neuen Entdeckungen. Die Reiseroute führt in die Hauptstädte Vilnius, Riga (europäische Kulturhauptstadt 2014) und Tallinn, die mit prächtiger, liebevoll restaurierter historischer Stadtarchitektur glänzen, sowie durch reizvolle nordische Landschaften. Zu den Höhepunkten gehört sicherlich die Fahrt auf die Kurische Nehrung. Mindestteilnehmerzahl: 12, Anmeldeschluss: kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.


Veranstalter:
undefined Meridija Baltikum Reisen in Deutschland

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


AfrikaZubucherreisen
Fr 26.05.2017 - Mi 14.06.2017
Preis: 3.498,00 Euro
Namibia - Faszination im Südwesten Afrikas

Leitung: Jürgen und Edeltrud Schöps

© Pixabay.com
© Pixabay.com
Nach Ankunft in Windhoek, Hauptstadt und wirtschaftliches wie politisches Zentrum des Landes, besichtigen Sie die historischen Gebäude und Monumente der Stadt. Lernen Sie die Kalahariwüste kennen, die sich von der nördlichen Kapprovinz bis in die Sahara erstreckt. Der reichhaltige Fish River Canyon erwartet Sie, der auf einer Länge von etwa 160 km und einer Breite von bis zu 27 km und bis zu 550 Meter tief als größter Canyon Afrikas bezeichnet wird. Weiter kommen Sie in die Stadt Lüderitz, die nach einem deutschen Kaufmann benannt, der 1884 hier landete. Ihr nächstes Reiseziel Namib ist die älteste Wüste der Welt. In dieser Wüste bieten die riesigen ockerfarbenen, bis zu 320 Meter aufragenden Sanddünen des Sossusvlei ein unvergessliches Panorama. Staunen Sie über die Felsgravuren von Twyfelfontein, die Namibia zu einem der wichtigsten Kulturzentren der Welt gemacht haben. Weitere Naturwunder im Etosha Nationalpark sowie die Otavi Mountain Region warten auf Sie.
Mindestteilnehmerzahl: 15, Anmeldeschluss: 26.03.2016


Nach der Besichtigung der Hauptstadt Windhoek, wirtschaftliches wie politisches Zentrum des Landes, lernen Sie die Kalahariwüste kennen, die sich von der nördlichen Kapprovinz bis in die Sahara erstreckt. Dort sehen Sie den reichhaltigen Fish River Canyon, de mit etwa 160 km Länge, einer Breite von bis zu 27 km und bis zu 550 Meter Tiefe als größter Canyon Afrikas gilt. Auf dem Programm, die Stadt Lüderitz, die nach einem deutschen Kaufmann benannt, der 1884 hier ankam. Ihr nächstes Reiseziel ist Namib die älteste Wüste der Welt, die mit den riesigen ockerfarbenen, bis zu 320 Meter aufragenden Sanddünen des Sossusvlei ein unvergessliches Panorama bietet. Staunen Sie über die Felsgravuren von Twyfelfontein, die Namibia zu einem der wichtigsten Kulturzentren der Welt gemacht haben. Weitere Naturwunder im Etosha Nationalpark sowie die Otavi Mountain Region warten auf Sie.
Mindestteilnehmerzahl: 15, Anmeldeschluss: 26.03.2016


Veranstalter:
undefined KulturenLeben GmbH

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


DeutschlandSeminare
31.05.2017 - 02.06.2017
Preis: 210,00 Euro
Berlin - Politisches Zentrum gestern und heute

Leitung: Eckhard Kohle

Eine Berlin-Einführung der besonderen Art für junge Menschen: Der Bogen dieses Programms spannt sich von den Hauptstadtfunktionen (Besuch im Bundestag) bis zur Zeitgeschichte (NS-Zeit, deutsche Teilung und deutsche Einheit). Wir nehmen den Zusammenhang zwischen Architektur und Funktion ebenso in den Blick wie die Spuren der deutschen Teilung und ihrer Überwindung.
Mindestteilnehmerzahl: 20, Anmeldeschluss: 15.04.2017





Veranstalter:
Institut für Politische Bildung
Karl-Schiller-Berufskolleg Dortmund

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


PolenSeminare
Di 12.06.2017 - So 17.06.2017
Preis: auf Anfrage
Ort: Hotel Lublin, ul. Podzamcze 7, 20 Lublin
Auf den Spuren der deportierten Jüdinnen und Juden aus Dortmund - die Aktion Reinhardt in der Region Lublin
Gedenkstättenseminar in Lublin (Polen)

Seminar mit Exkursion: Andreas Kahrs M.A., Humboldt Universität Berlin

Gedenkstättenseminar für jugendliche BVB-Fans mit Spurensuche zum Leidensweg Dortmunder Jüdinnen und Juden bis in die Vernichtungslager in Polen.
Anmeldung nur nach Rücksprache beim BVB-Fanbeauftragten, Tel. 0231-90 20 4639, oder bei der Auslandsgesellschaft, Christian Naber Tel 0231-838 00 30




Gedenkstättenseminar für jugendliche BVB-Fans mit Spurensuche zum Leidensweg Dortmunder Jüdinnen und Juden bis in die Vernichtungslager in Polen.
Anmeldung nur nach Rücksprache beim BVB-Fanbeauftragten, Tel. 0231-90 20 4639, oder bei der Auslandsgesellschaft, Christian Naber Tel 0231-838 00 30


Veranstalter:
undefined Institut für politische Bildung
Borussia Dortmund, Fanbetreuung

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


FrankreichStudienreisen
Do 15.06.2017 - Sa 17.06.2017
Preis: 390,00 Euro
Reims und die Champagne

Leitung: Pascale Gauchard

Die Kathedrale, public domain
Die Kathedrale, public domain
In Reims besichtigen wir u.a. die Kathedrale „Notre Dame“, in der die französischen Könige zwischen dem 12. und dem 19. Jahrhundert gekrönt wurden und die Abbaye Saint-Remi, die seit 1991 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Auf dem Programm steht auch ein Ausflug nach Epernay, eines der Hauptzentren der Champagner-Herstellung. Auf dem Rückweg machen wir Halt in Sedan, in den Ardennen, Stätte des Deutsch-Französischen Krieges 1870–71 sowie des 1. und 2. Weltkriegs. Mindestteilnehmerzahl: 18, Anmeldeschluss: 20.04.2017



In Reims besichtigen wir u.a. die Kathedrale „Notre Dame“, wo die französischen Könige gekrönt wurden und die Abbaye Saint-Remi, die seit 1991 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Auf dem Programm steht auch ein Ausflug nach Epernay, eines der Hauptzentren der Champagner-Herstellung. Auf dem Rückweg machen wir Halt in Sedan, in den Ardennen, Stätte des Deutsch-Französischen Krieges 1870–71 sowie des 1. und 2. Weltkriegs. Mindestteilnehmerzahl: 18, Anmeldeschluss: 20.04.2017


Veranstalter:
Internationaler Austausch
undefined Deutsch-Französische Gesellschaft

 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


NiederlandeStudienreisen
Do 15.06.2017 - So 18.06.2017
Preis: 399,00 Euro
Judentum in den Niederlanden

Leitung: Gerda E.H. Koch

Häuser am Kanal, Niederlande, Public Domain
Häuser am Kanal, Niederlande, Public Domain
Die Niederlande gehören mit Belgien und Luxemburg zu den Benelux-Staaten. Landeshauptstadt ist Amsterdam und Den Haag ist der Sitz der Regierung. Eine parlamentarische Monarchie regiert die Niederlande. Das Land hat ca. 17.000.000 Einwohner, davon sind etwa 0,1 % jüdischen Glaubens.
Diese Reise geht auf die Geschichte des Judentums in den Niederlanden ein, insbesondere auf die Judenverfolgung während des Zweiten Weltkriegs.Während viele aus Deutschland fliehende Juden in den Jahren um 1930 in den Niederlanden Zuflucht fanden, wurden sie nach der Annexion durch Deutschland ab 1940 auch dort verfolgt
Sie erleben die Geschichte des Judentums in den Niederlanden hautnah durch den Besuch einer Synagoge in Winterswijk und verschiedener jüdischer Einrichtungen in Amsterdam. Zudem besuchen Sie das „Polizeiliche Judendurchgangslager Westerbork“. Weitere Stationen sind die Hafenstadt Rotterdam sowie Den Haag.
Mindestteilnehmerzahl: 34, Anmeldeschluss: 30.04.2017


Diese Reise geht auf die Geschichte des Judentums in den Niederlanden ein, insbesondere auf die Judenverfolgung während des Zweiten Weltkriegs. Sie besuchen eine Synagoge in Winterswijk und verschiedene jüdische Einrichtungen in Amsterdam. Auch das „Polizeiliche Judendurchgangslager Westerbork“. Weitere Stationen sind die Hafenstadt Rotterdam sowie Den Haag. Mindestteilnehmerzahl: 34, Anmeldeschluss: 30.04.2017


Veranstalter:
Internationaler Austausch
undefined Schulreferat der Kirchenkreise Recklinghausen-Gladbeck-Bottrop-Dorsten
undefined Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kreis Recklinghaus
undefined GEE-Pädagogische Akademie
undefined VHS Recklinghausen

 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


NiederlandeSeminare
Sa 17.06.2017
Studienfahrt nach Deventer

Ablauf
07:00 Uhr Abfahrt vom Busbahnhof Dortmund (Hbf.)
08:15 Uhr Abfahrt des Busses vom Real-Parkplatz in Dülmen nach Deventer
11:00 - 12:30 Uhr Deutschsprachige Stadtführung durch Deventer
12:30 - 15:30 Uhr Mittagspause und Zeit für eigene Erkundungen
15:30 - 17:00 Uhr Bootsfahrt auf der IJssel mit Blick auf die Stadt (Skyline) und deutschsprachigen Erläuterungen.
Anschließend Rückfahrt nach Deutschland.

Anmeldung: Reinhard Erlenkamp, Tel.0231-2000191, E-Mail: eu.do.r.erlenkamp(at)gmail.com oder Yvonne Wiemann, Tel.0231- 712317, E-Mail: yv.wiemann(at)googlemail.com
Die Überweisung des Kostenbeitrags an die Europa-Union Dortmund: DE02 4405 0199 0521 0009 61, Verwendungszweck: DEVENTER 2017, gilt als Anmeldung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnehmer werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs auf obigem Konto berücksichtigt.






Veranstalter:
undefined Europa-Union Dortmund
undefined Deutsch-Niederländische Gesellschaft




Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


DeutschlandSeminare
Mo 19.06.2017 - Sa 24.06.2017
Preis: 265,00 Euro
Ort: Landvolkshochschule Anton Heinen, Abt-Overgaer-Str. 1, 34414 Warburg
Hardehausener Dialoge XXV: Politik und Gesellschaft im (Werte-)Wandel - ausgewählte Aspekte
Seminar in Warburg mit Teilnehmern/innen aus den alten und neuen Bundesländern

Leitung: Eckhard Kohle

1993 trafen sich zum ersten Mal Mitglieder der Altenakademie Dortmund und der „Jahresringe“ Dresden/Interessengemeinschaft Wissenschaft und Kultur zum Gedankenaustausch über die noch frische deutsche Einheit. Damit war eine Tradition begründet, die uns im Sommer 2017 nun schon zum 25. Mal zusammenführen soll – in Hardehausen, wo wir bereits zum 16. Mal zu Gast sein werden.
Das Motto der Seminarreihe „Globalisierung und Wertewandel“ entspricht der Vielfalt der Themen, deren Auswahl wieder gemeinsam erarbeitet werden soll: aktuelle, aber auch historische Themen, typisch deutsche, aber auch europäische und internationale Themen – in jedem Fall kontrovers und gehaltvoll, gesättigt mit der geballten und vielfältigen Lebenserfahrung der Teilnehmenden. Mindestteilnehmerzahl: 30, Anmeldeschluss: 15.04.15.



Die Reihe „Hardehausener Dialoge“ begann 1993 und führt unter dem Leitmotiv „Die ältere Generation und ihre Verantwortung für die deutsche Einheit“ alljährlich ältere Menschen aus westlichen und östlichen Bundesländern zu lebhaften Diskussionen zusammen.


Veranstalter:
undefined Institut für politische Bildung
undefined Altenakademie Dortmund
Jahresringe - Interessengemeinschaft Wissenschaft und Kultur, Dresden



Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


BelgienStudienreisen
Fr 23.06.2017 - So 25.06.2017
Preis: 285,00 Euro
Aachen - Liege - Maastricht

Leitung: Paul-Heinrich Blätgen

Aachen - © Franz Hendricks, flickr.com
Aachen - © Franz Hendricks, flickr.com
Das Städtedreieck Aachen–Maastricht–Lüttich ist vor allem römisch historisch geprägt. Die Hinterlassenschaften Karl des Großen sind in allen Städten sichtbar, besonders aber in der Kaiserstadt Aachen. Sie besuchen nicht nur eine ökumenische Mittagsmediation in der Nikolauskapelle des Doms, sondern nehmen auch an einer Domführung inkl. der Schatzkammer teil. Für körperliche Stärkung sorgen anschließend Fabrikbesuche bei Lindt und Bahlsen.
Durch die Entdeckung des Limburger Steinkohlereviers und die Entwicklung der Dampfmaschine trug die Industrialisierung ihre Früchte im mittelalterlichen Ländereck. Der Zugang zur Maas erleichterte den wirtschaftlichen Fortschritt in Maastricht und Lüttich. Bei Stadtrundgängen entdecken Sie die vielen Facetten der Städte. Lüttich hat von einem historischen Stadtkern, über industrielle Viertel bis hinzu modernen Einrichtungen, die heute das Stadtbild mitgestalten, alles zu bieten. Nach einem Zwischenstopp in Tongeren und einem Antikmarkt erwartet Sie als letzte Etappe die niederländische Stadt Maastricht, die durch ein romantisches, historisches Zentrum mit Kasematten und Grotten besticht.
Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 22.04.2017


Die drei Städte Aachen, Lüttich und Maastricht sind sowohl historisch als auch industriell geprägt. Sie wurden im Mittelalter von Karl dem Großen stark beeinflusst, während im 20. Jahrhundert Industrialisierung und Bergbau das Dreistädtedreieck erreichten. In Aachen erleben Sie mit Nikolauskapelle, Dom und Schatzkammer den Einfluss des Kaisers. Außerdem sind ein Stadtrundgang in Lüttich und der Besuch eines Antikmarkts in Tongeren geplant. Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 22.04.2017


Veranstalter:
Internationaler Austausch
Kirchengemeinde Mark-Westtünnen




 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


FrankreichAustausch
Mo 03.07.2017 - Do 06.07.2017
Preis: Preis auf Anfrage
Amiens - Dortmunds Partnerstadt in Frankreich

Leitung: Daniel Scanlon

Quartier St Leu, Amiens - ©: Zuzana Kourilova
Quartier St Leu, Amiens - ©: Zuzana Kourilova
Die Franzosen essen nur Käse und können keine Fremdsprachen – das sind Vorurteile, die unter den deutschen Schülern sehr verbreitet sind.
Diese viertägige Fahrt ermöglicht deutschen Jugendlichen, sich ein eigenes Bild von Land und Leuten zu machen. Sie lernen das Land kennen, kommen in Kontakt mit Franzosen und erfahren, dass sie sich – auch mit geringen Sprachkenntnissen – vor Ort verständigen können.
Dazu dienen unter anderem eine Stadtrallye auf den Spuren von Jules Verne und der Besuch einer Gedenkstätte des 1. Weltkrieges.
Außerdem auf dem Programm: der Dom und die Altstadt, Les Hortillonnages, ein Ausflug zur Küste. Mindestteilnehmerzahl: 45, Anmeldeschluss: 15.03.17.


Die Franzosen essen nur Käse und können keine Fremdsprachen – das sind Vorurteile, die unter den deutschen Schülern sehr verbreitet sind. Diese viertägige Fahrt ermöglicht deutschen Jugendlichen, sich ein eigenes Bild von Land und Leuten zu machen. Sie lernen das Land kennen, kommen in Kontakt mit Franzosen und erfahren, dass sie sich – auch mit geringen Sprachkenntnissen – vor Ort verständigen können. Dazu dienen unter anderem eine Stadtrallye auf den Spuren von Jules Verne und der Besuch einer Gedenkstätte des 1. Weltkrieges. Mindestteilnehmerzahl: 45, Anmeldeschluss: 15.03.17.


Veranstalter:
Internationaler Austausch
Reinoldus- und Schiller- Gymnasium
undefined Deutsch-Französische Gesellschaft



 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


PolenSeminare
Do 06.07.2017 - Sa 09.07.2017
Preis: auf Anfrage
Das ehem. Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz/Birkenau - Kontext, Geschichte, Nachgeschichte
Gedenkstättenseminar in Auschwitz/Oswiecim (Polen)

Seminar mit Exkursion: Dominic Ionescu

Gedenkstättenseminar mit Spurensuche im ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz.


Gedenkstättenseminar für jugendliche BVB-Fans mit Spurensuche im ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz.
Anmeldung nur nach Rücksprache beim BVB-Fanbeauftragten, Tel. 0231-90 20 4639, oder bei der Auslandsgesellschaft, Christian Naber, Tel. 0231-838 00 30.



Veranstalter:
undefined Institut für politische Bildung
Fanprojekt Bielefeld e.V.
Landschaftsverband Westfalen-Lippe



Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


EuropaSeminare
Mo 10.07.2017 - Do 13.07.2017
Preis: 145,00 Euro
Ort: Cap Europe HotelStraßburg
Europa hinter den Kulissen

Leitung: Kim Wollnik

Europa Flagge
Europa Flagge
Anlässlich dieses Seminars für Jugendliche und junge Erwachsene lernen die Teilnehmer Aspekte der deutsch-französischen Beziehungen kennen. Außerdem werden europapolitische Kenntnisse durch konkrete Anschauung am Standort Straßburg vertieft (Besuch von Europarat, Europäischem Parlament, Stadtführung).
Mindestteilnehmerzahl: 30, Anmeldeschluss: 15.05.17.






Veranstalter:
undefined Institut für politische Bildung
undefined Gymnasium an der Schweizer Allee




Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


AmerikaAustausch
So 16.07.2017 - So 06.08.2017
Preis: 2.899,00 Euro
Jugendaustausch Dortmund/Buffalo (USA) 2017-2018 - Aufenthalt in New York und Buffalo
Zwei Gesellschaftssysteme im Vergleich

Leitung: Daniel Scanlon

New York, © M. Thomas
New York, © M. Thomas
Allgemeine Informationen zum Austausch Dortmund-Buffalo

Für Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren.

Eine der intensivsten Formen des Kennenlernens eines anderen Landes ist der Austausch, denn die Begegnung findet in beiden Ländern statt.
In Zusammenarbeit mit dem „Buffalo-Dortmund Sister City Committee“ in Buffalo, der Stadt am Eriesee bei den Niagara-Fällen, organisiert die Auslandsgesellschaft NRW seit vielen Jahren einen Jugendaustausch.
Während ihres Aufenthaltes (jeweils 3 Wochen in jedem Land) werden die Jugendlichen in den jeweiligen Gastfamilien untergebracht und nehmen in beiden Ländern gemeinsam an Informations- und Besichtigungsprogrammen teil. Sie lernen die gesellschaftlichen und kulturellen Begebenheiten und Unterschiede kennen.
Mindestteilnehmerzahl: 15, Anmeldeschluss: 10.03.17.

Im Sommer 2017 fliegt die deutsche Jugendgruppe nach Buffalo, der Stadt am Erie-See an den Niagarafällen. Geplantes Informations- und Besichtigungsprogramm: New York, die Niagarafälle, ein Vergnügungspark und noch einiges mehr.
2018 findet der Gegenbesuch in Dortmund in den Sommerferien statt. Geplantes Programm: Köln, Düsseldorf, Amsterdam und natürlich Dortmund.


Für Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren.

Im Sommer 2017 fliegt die deutsche Jugendgruppe nach Buffalo, der Stadt am Eriesee an den Niagarafällen. Geplantes Informations- und Besichtigungsprogramm: New York, die Niagarafälle, ein Vergnügungspark und noch einiges mehr.
2018 findet der Gegenbesuch in Dortmund in den Sommerferien statt. Geplantes Programm: Köln, Düsseldorf, Amsterdam und natürlich Dortmund. Mindestteilnehmerzahl: 15, Anmeldeschluss: 10.03.17.


Veranstalter:
Internationaler Austausch





 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


DeutschlandAustausch
19.07.2017 - 02.08.2017
Preis auf Anfrage
Ort: Auslandsgesellschaft NRW e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund
Jugendaustausch Deutschland-Israel (Aufenthalt in Deutschland)
Building Bridges 2017

Leitung: Claudia Steinbach und Laure Geslain

Deutsch-Israelischer Jugendaustausch, Sommer 2015
Deutsch-Israelischer Jugendaustausch, Sommer 2015
11 Tage im angegebenen Zeitraum

Der deutsch-israelische Jugendaustausch „Building-Bridges“ – allgemeine Informationen
Für Jugendliche der Klassen 9 bis 12.
Aufenthalt in Deutschland 19.07.-02.08.2017 (11 Tage in diesem Zeitraum) , Prg.-Nr.:5/17-104
Aufenthalt in Israel 21.10.-05.11.2017 (11 Tage in diesem Zeitraum), Prg.-Nr.:5/17-105
Voraussetzung: Teilnahme an beiden Programmen.

Eine der intensivsten Formen des Kennenlernens eines anderen Landes ist der Austausch, denn die Begegnung findet in beiden Ländern statt. Die deutschen und israelischen Jugendlichen leben in beiden Ländern in der jeweiligen Gastfamilie und nehmen gemeinsam an einem intensiven Begegnungsprogramm sowie an Workshops teil und lernen gesellschaftspolitische Zusammenhänge des jeweiligen Landes kennen.
Ziel des Austausches, den wir seit 2009 organisieren, ist auch, die Dortmunder Jugendlichen für neue Formen des Antisemitismus und Ausländerfeindlichkeit zu sensibilisieren und sie dazu anzuregen, ein eigenes Demokratieverständnis zu entwickeln.
Mindestteilnehmerzahl: 10, Anmeldeschluss: 11.05.17.

Programm in Deutschland (geplant): Ausflüge nach Amsterdam, Hamburg und Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen, sowie ein Stadionbesuch in Dortmund.


Für Jugendliche der Klassen 9 bis 12. Eine andere Kultur entdecken und dabei die eigenen Englisch-Kenntnisse verbessern!
Aufenthalt in Deutschland 19.07.-02.08.2017 (11 Tage in diesem Zeitraum) Prog.-Nr.:5/17-104
Aufenthalt in Israel 21.10.-05.11.2017 (11 Tage in diesem Zeitraum), Prog.-Nr.:5/17-105
Voraussetzung: Teilnahme an beiden Programmen

Programm in Deutschland (geplant): Ausflüge nach Amsterdam, Hamburg und Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen, sowie ein Stadionbesuch in Dortmund.Mindestteilnehmerzahl: 10, Anmeldeschluss: 11.05.17.


Veranstalter:
Internationaler Austausch





 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


PolenSeminare
Sa 29.07.2017 - Fr 04.08.2017
Preis: auf Anfrage
Ort: Internationale Jugendbegegnungsstätte (IJBS) , ul. Legionów 11Oswiecim
Das ehem. Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz/Birkenau - Kontext, Geschichte, Nachgeschichte
Gedenkstättenseminar in Auschwitz/Oswiecim (Polen)

Seminar mit Exkursion: Andreas Kahrs M.A., Humboldt Universität Berlin

Gedenkstättenseminar für jugendliche BVB-Fans mit Spurensuche im ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz.
Anmeldung nur nach Rücksprache beim BVB-Fanbeauftragten, Tel. 0231-90 20 4639, oder bei der Auslandsgesellschaft, Christian Naber, Tel. 0231-838 00 30.


Gedenkstättenseminar für jugendliche BVB-Fans mit Spurensuche im ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz.
Anmeldung nur nach Rücksprache beim BVB-Fanbeauftragten, Tel. 0231-90 20 4639, oder bei der Auslandsgesellschaft, Christian Naber, Tel. 0231-838 00 30.



Veranstalter:
undefined Institut für politische Bildung
Borussia Dortmund, Fanbetreuung




Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


DänemarkStudienreisen
Mo 14.08.2017 - Mi 23.08.2017
Preis: 1.499,00 Euro
Judentum und Literatur in Skandinavien

Leitung: Paul-Heinrich Blätgen, Gerda E.H. Koch, Holm Schüler

© Pixabay.com
© Pixabay.com
Ein besonderer Schwerpunkt unserer Reise durch die drei skandinavischen Länder sind jüdische Spuren in Vergangenheit und Gegenwart, verbunden mit literarischen Zeugnissen.
Dänemark verbinden wir u.a. mit Hans Christian Andersen. Das Land setzte während der NS-Zeit ein eindrucksvolles Zeichen durch die Rettungsaktion der meisten Juden nach Schweden, unterstützt von großen Teilen der Bevölkerung und der Kirchen (darunter der Pfarrer und Dichter Kaj Munk).
Schweden verbinden wir u.a. mit Astrid Lindgren, die das Selbstbewusstsein schwedischer Kinder durch die Figur von Pippi Langstrumpf angesichts der NS-Diktatur stärken wollte. „Kindertransporte“ nach Schweden retteten vielen jüdischen Kindern aus Deutschland das Leben. Für die Rettung von Juden steht auch die etwas schillernde Figur des schwedischen Diplomaten Raoul Wallenberg.
Norwegen verbinden wir u.a. mit der Schriftstellerin Linda Winterberg, die mit ihrem Roman „Das Haus der verlorenen Kinder“ das Schicksal von Kindern norwegischer Mütter und deutscher Besatzungssoldaten eindrücklich schildert. Der bedeutende Schriftsteller und Nobelpreisträger Knut Hamsun unterstützte nach der Besetzung durch Deutschland die einsetzende Nazifizierung (!), hingegen wuchs ab 1940 der Widerstand in der Gesellschaft. Gut die Hälfte der jüdischen Bevölkerung konnte nach Schweden in Sicherheit gebracht werden. Darüber hinaus besichtigen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten und Umgebungen der drei Metropolen. Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 08.06.2017


Skandinavien durchlebte zur Zeit des Zweiten Weltkriegs unterschiedliche Konflikte bezüglich des in Europa aufkeimenden Antisemitismus. Während Dänen versuchten, Juden über den Öresund ins neutrale Schweden zu retten, hatte Norwegen mit nationaler Judenfeindlichkeit und der Besetzung durch Nazi-Deutschland zu kämpfen. Im Verlauf der Reise wird jene Zeit mit Hilfe von literarischen Zeugnissen von z.B. Hans Christian Andersen oder Linda Winterberg veranschaulicht. Darüber hinaus besichtigen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten und Umgebungen der drei Metropolen. Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 08.06.2017




Veranstalter:
Internationaler Austausch
undefined Schulreferat der Kirchenkreise Recklinghausen-Gladbeck-Bottrop-Dorsten
undefined Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusam
undefined GEE-Pädagogische Akademie


 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


AmerikaHighschool
Di 15.08.2017 - So 10.12.2017
Preis: 5.799,00 Euro
College-Preparatory-School-Buffalo USA 2017

Leitung: Laure Geslain

Buffalo Seminary, Schulgebäude
Buffalo Seminary, Schulgebäude
Seit 2013 bieten wir 5 Plätze in einer der traditionsreichsten Privatschulen für Mädchen im Bundesstaat New York, dem „Buffalo Seminary“. Voraussichtliche Zusatzkosten: ca. 4.500 US$.

Das BUFFALO SEMINARY, eine 1851 gegründete College-Preparatory-School, verfügt über langjährige Erfahrung mit internationalen Schülerinnen. Kleine Klassen und das individuelle und kreative Engagement der Lehrer und Betreuer ermöglichen ein aktives Lernen und individuelles Kennenlernen des speziellen amerikanischen High-School-Spirits in einer sicheren und einzigartigen Umgebung – in Elmwood Village, einem historischen Vorort von Buffalo, wo es Shops, Restaurants, Cafés usw. gibt. Die individuelle Aufmerksamkeit des Lehrpersonals sowie die überschaubare Anzahl von ca. 180 Schülerinnen (wovon nur etwa 30 sogenannte „residents“ sind) machen den Unterricht zu einer außergewöhnlich positiven Erfahrung. Die Mädchen werden in komfortablen und gemütlich eingerichteten Häusern wohnen, die nur ein paar Schritte zu Fuß entfernt vom 100 Jahre alten Schulgebäude liegen. Hier leben sie in familiären Schulwohngemeinschaften (6-7 Schülerinnen und 1-2 Betreuungspersonen). Sie können sich an der Schule für verschiedene Freizeitaktivitäten einschreiben.

Die Schülerinnen nehmen am New-York-Besichtigungsprogramm direkt nach Ankunft in den USA und am abwechslungsreichen Begegnungs- und Ausflugsprogramm zusammen mit den Gastgeschwistern und Familien des High-School-Programms (Prog.-Nr.5/17-108) teil. Für den Hin- und Rückflug werden beide Gruppen von einer Betreuungsperson der Auslandsgesellschaft NRW e. V. begleitet.
Mindestteilnehmerzahl: 12 (für beide Gruppen), Anmeldeschluss: 20.04.17.


Seit 2013 bieten wir 5 Plätze in einer der traditionsreichsten Privatschulen für Mädchen im Bundesstaat New York, dem „Buffalo Seminary“. Voraussichtliche Zusatzkosten: ca. 4.500 US$.
Die Schülerinnen nehmen am New-York-Besichtigungsprogramm direkt nach Ankunft in den USA und am abwechslungsreichen Begegnungs- und Ausflugsprogramm zusammen mit den Gastgeschwistern und Familien des High-School-Programms (Prog.-Nr.5/17-108) teil.
Für den Hin- und Rückflug werden beide Gruppen von einer Betreuungsperson der Auslandsgesellschaft NRW e. V. begleitet.
Mindestteilnehmerzahl: 12 (für beide Gruppen), Anmeldeschluss: 20.04.17.


Veranstalter:
Internationaler Austausch
Buffalo-Dortmund Sister City Committee




 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


AmerikaHighschool
Di 15.08.2017 - So 10.12.2017
Preis: 5.799,00 Euro
High-School-Besuch in Buffalo USA 2017

Leitung: Laure Geslain

New York, © M. Thomas
New York, © M. Thomas
Wenn man in einem anderen Land unter normalen Bedingungen lebt, zur Schule geht oder arbeitet, kann man eine andere Gesellschaft in allen ihren Facetten kennenlernen. Diese Möglichkeit bietet der High-School-Aufenthalt in Buffalo, den die Auslandsgesellschaft NRW e.V. seit vielen Jahren durchführt.

Zu diesem Programm werden Jugendliche zugelassen, die das 9. (G8) oder das 10. Schuljahr (G9) erfolgreich abgeschlossen haben, über gute Englischkenntnisse verfügen, einen Notendurchschnitt in den Hauptfächern von mindestens 2,5 haben und erkennen lassen, dass sie ihrem Alter entsprechend gereifte Persönlichkeiten sind. Sie sollten bereit sein, sich voll in eine amerikanische Schule und Gastfamilie zu integrieren. Grundvoraussetzungen sind gute Schulnoten, Integrationsfähigkeit und Toleranz.

Die Teilnehmer besuchen in den USA private High-Schools (voraussichtliche Zusatzkosten ca.: 1.100–2.500 US$). Sie werden während ihres Aufenthalts von High-School-Lehrern betreut, die auch das Informations- und Exkursionsprogramm für sie organisieren. Ein besonderes Highlight ist das New-York-Besichtigungsprogramm direkt nach der Ankunft in den USA.
Mindestteilnehmerzahl: 12, Anmeldeschluss: 20.04.17.


Die Auslandsgesellschaft NRW e. V. führt dieses High-School-Programm seit vielen Jahren durch. Zu diesem Programm werden Jugendliche zugelassen, die das 9. (G8) oder das 10. Schuljahr (G9) erfolgreich abgeschlossen haben. Grundvoraussetzungen sind gute Schulnoten, Integrationsfähigkeit und Toleranz.

Die Teilnehmer besuchen in den USA private High-Schools (voraussichtliche Zusatzkosten: ca. 1.100–2.500 US$) und werden von High-School-Lehrern betreut, die auch das Informations- und Exkursionsprogramm für sie organisieren. Ein besonderes Highlight ist das New-York-Besichtigungsprogramm direkt nach der Ankunft in den USA. Mindestteilnehmerzahl: 12, Anmeldeschluss: 20.04.17.


Veranstalter:
Internationaler Austausch





 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


AmerikaHighschool
Di 15.08.2017 - Sa 30.06.2018
Preis: 6.200,00 Euro
College-Preparatory-School-Buffalo USA 2017
High School Jahresprogramm

Leitung: Laure Geslain

Buffalo Seminary, Schulgebäude
Buffalo Seminary, Schulgebäude
Seit 2013 bieten wir 5 Plätze in einer der traditionsreichsten Privatschulen für Mädchen im Bundesstaat New York, dem „Buffalo Seminary“.
NEU! Von August 2017 bis Jnui 2018 als 1-jähriges Programm auf dem Buffalo Seminary.

Das BUFFALO SEMINARY, eine 1851 gegründete College-Preparatory-School, verfügt über langjährige Erfahrung mit internationalen Schülerinnen. Kleine Klassen und das individuelle und kreative Engagement der Lehrer und Betreuer ermöglichen ein aktives Lernen und individuelles Kennenlernen des speziellen amerikanischen High-School-Spirits in einer sicheren und einzigartigen Umgebung – in Elmwood Village, einem historischen Vorort von Buffalo, wo es Shops, Restaurants, Cafés usw. gibt. Die individuelle Aufmerksamkeit des Lehrpersonals sowie die überschaubare Anzahl von ca. 180 Schülerinnen (wovon nur etwa 30 sogenannte „residents“ sind) machen den Unterricht zu einer außergewöhnlich positiven Erfahrung. Die Mädchen werden in komfortablen und gemütlich eingerichteten Häusern wohnen, die nur ein paar Schritte zu Fuß entfernt vom 100 Jahre alten Schulgebäude liegen. Hier leben sie in familiären Schulwohngemeinschaften (6-7 Schülerinnen und 1-2 Betreuungspersonen). Sie können sich an der Schule für verschiedene Freizeitaktivitäten einschreiben.

Die Schülerinnen nehmen am New-York-Besichtigungsprogramm direkt nach Ankunft in den USA und am abwechslungsreichen Begegnungs- und Ausflugsprogramm zusammen mit den Gastgeschwistern und Familien des High-School-Programmes (Prog.-Nr.5/17-108) teil.
Für den Hinflug werden des 1-jährigen Programmes von einer Betreuungsperson der Auslandsgesellschaft NRW e. V. begleitet.
Mindestteilnehmerzahl: 1, Anmeldeschluss: 20.04.17. Zum angegebenen Preis kommen Schulgebühren i.H. von ca. 20.000,-USD hinzu.


Seit 2013 bieten wir 5 Plätze in einer der traditionsreichsten Privatschulen für Mädchen im Bundesstaat New York, dem „Buffalo Seminary“.
NEU! Von August 2017 bis Juni 2018 als 1-jähriges Programm auf dem Buffalo Seminary.

Die Schülerinnen nehmen am New-York-Besichtigungsprogramm direkt nach Ankunft in den USA und am abwechslungsreichen Begegnungs- und Ausflugsprogramm zusammen mit den Gastgeschwistern und Familien des High-School-Programmes (Prog.-Nr.5/17-108) teil.
Für den Hinflug werden die Teilnehmer des 1-jährigen Programmes von einer Betreuungsperson der Auslandsgesellschaft NRW e. V. begleitet.
Mindestteilnehmerzahl: 1, Anmeldeschluss: 20.04.17. Zum angegebenen Preis kommen Schulgebühren i.H. von ca. 20.000,-USD hinzu.


Veranstalter:
Internationaler Austausch





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


DeutschlandStudienreisen
Sa 26.08.2017 - Mi 30.08.2017
Preis: Preis auf Anfrage
Freiburg im Breisgau

Leitung: Wolfgang Weick

Mindestteilnehmerzahl: 30, kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.



Mindestteilnehmerzahl: 30, kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.




Veranstalter:
Internationaler Austausch
Dortmunder Museumsgesellschaft




Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


FrankreichAustausch
Do 31.08.2017 - So 03.09.2017
Preis: Preis auf Anfrage
Amiens - Dortmunds Partnerstadt in Frankreich

Leitung: Daniel Scanlon

Quartier St Leu, Amiens - © Zuzana Kourilova
Quartier St Leu, Amiens - © Zuzana Kourilova
Die Fahrt richtet sich in erster Linie an Schüler der Klassen 7 und 8 in Begleitung ihrer Lehrer und Eltern.

Auf den ersten Blick meint jeder, seinen Nachbarn zu kennen. Erst wenn man genauer hinschaut, sieht man, wo die Unterschiede liegen und welche Gemeinsamkeiten es in Politik, Wirtschaft und im Alltagsleben gibt.
Auf dem Programm stehen der Dom und die Altstadt, Les Hortillonnages, La Maison Jules Verne. Geplant sind auch Ausflüge zur Küste sowie zu den Gedenkstätten des 1. Weltkrieges.
Mindestteilnehmerzahl: 27, Anmeldeschluss: 15.06.17.


Die Fahrt richtet sich in erster Linie an Schüler der Klassen 7 bis 8 in Begleitung ihrer Lehrer und Eltern.
Auf dem Programm stehen der Dom und die Altstadt, Les Hortillonnages, La Maison Jules Verne. Geplant sind auch Ausflüge zur Küste sowie zu den Gedenkstätten des 1. Weltkrieges.
Mindestteilnehmerzahl: 27, Anmeldeschluss: 15.06.17.


Veranstalter:
Internationaler Austausch
Max-Planck-Gymnasium
undefined Deutsch-Französische Gesellschaft



Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


DeutschlandStudienreisen
Fr 01.09.2017 - Sa 09.09.2017
Preis: 360,00 Euro
Martin Luther - Auf den Spuren der Reformation

Leitung: Hartmut Marks

Wir befinden uns im Jahre 2017, dem sog. Lutherjahr. Der mutige Reformator Martin Luther ist unvergessen. Hat er doch wichtige Zeichen gesetzt, in einer Zeit, in der er als Rebell galt.
Ein Gewitter, welches Todesängste in ihm auslöst, wird zum Schlüsselerlebnis, denn es ist ursächlich für seine Entscheidung Mönch zu werden, verantwortlich. Er tritt ins Kloster ein. Aber im Lauf der Zeit entwickelt er ein anderes, als zu jener Zeit übliches, Verständnis von Gott und der Kirche.
Er hat mit seiner Übersetzung der Bibel die Lutherbibel geschaffen. Das was er geschrieben und den Menschen der damaligen Zeit gepredigt hat, sorgte für einen Bruch, es kam zu einer Spaltung der Kirche. Dies war der Beginn der bedeutendsten Veränderung der Kirche in Europa. Er erkannte auch die Hintergründe der sog. Ablassbriefe und begann sich zu wehren und die Menschen über seine Erkenntnisse zu informieren.
Der Höhepunkt seines Handelns wird der Anschlag der 95 Thesen an der Schlosskirche in Wittenberg. 500 Jahre ist dies her.
In diesem Jahr feiern wir sein Jubiläum. Wir begeben uns auf seine Spuren. In seiner Geburtsstadt Eisleben, in Wittenberg, dem Geburtsort der Reformation und in Leipzig. Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 21.06.2017





Veranstalter:
Internationaler Austausch





 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


PolenStudienreisen
Di 05.09.2017 - Fr 08.09.2017
Preis: Preis auf Anfrage
Breslau
Politisch-Literarisch-Kulturell

Leitung: Georg Deventer

© uroburos.pixabay.com
© uroburos.pixabay.com
In Vorbereitung.


In Vorbereitung.


Veranstalter:
Internationaler Austausch





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


FrankreichHighschool
Di 05.09.2017 - Sa 16.12.2017
Preis: 2.990,00 Euro
High-School-Besuch Amiens
Frankreich von innen erleben

Leitung: Laure Geslain

Kathedrale, Amiens - © Zuzana Kourilova
Kathedrale, Amiens - © Zuzana Kourilova
Sprache vertiefen, Land und Leute kennen lernen beim Schulbesuch in Amiens.

Du lernst Französisch und willst mehr von Frankreich erleben? Du möchtest deine Sprachkenntnisse im Nachbarland testen und erweitern? Dann hast du jetzt eine einmalige Gelegenheit:

Von Anfang September bis Mitte Dezember 2017 bieten wir dir einen dreimonatigen Schulbesuch in Amiens, der Partnerstadt von Dortmund.

Vor Schulbeginn starten wir mit einem tollen viertägigen Paris-Programm, bevor du in Amiens von deiner Gastfamilie begrüßt wirst. Unsere Partner vor Ort haben die Familien sorgfältig ausgesucht.

Das Angebot richtet sich an Schüler/innen der 8. bis 10. Klasse, die über gute Grundkenntnisse in Französisch verfügen. Je nach Alter besuchen sie während des „Auslandstrimesters“ ein „collège“ (6. bis 9. Klasse) oder ein „lycée“ (10. bis 12. Klasse).

Mit unserer 30-jährigen Erfahrung im Bereich High-School-Aufenthalt bieten wir ein effizientes Sprachlern-Event in Amiens. Mindestteilnehmerzahl: 4, Anmeldeschluss: Mai 2017.


Sprache vertiefen, Land und Leute kennen lernen beim Schulbesuch in Amiens.

Das Angebot richtet sich an Schüler/innen der 8. bis 10. Klasse, die über gute Grundkenntnisse in Französisch verfügen. Je nach Alter besuchen sie während des „Auslandstrimesters“ ein „collège“ (6. bis 9. Klasse) oder ein „lycée“ (10. bis 12. Klasse).

Mit unserer 30-jährigen Erfahrung im Bereich High-School-Aufenthalt bieten wir ein effizientes Sprachlern-Event in Amiens. Mindestteilnehmerzahl: 4, Anmeldeschluss: Mai 2017.


Veranstalter:
Internationaler Austausch





 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


RumänienZubucherreisen
06.09.2017 - 11.09.2017
Preis: 580,00 Euro
Mit dem Rad durch Siebenbürgen

Leitung: Klaus D. Reese

Copyright: Awo Essen
Copyright: Awo Essen
Siebenbürgen (Transsilvanien), auch „das Land jenseits der Wälder“ genannt. Eine Landschaft wie aus dem Märchenbuch: sanfte Hügel, Urwälder, imposante Kirchenburgen, mit Heu beladenen Pferdekarren. Hier ist die Zeit zwar nicht stehen geblieben, aber sie vergeht langsamer. Über Landstraßen und befestigten Wegen geht die geführte Radtour vorbei an zahlreichen UNESCO-geschützten Kirchenburgen, durch unberührte Natur und beschauliche Dörfer.
Auf einer Zeitreise im malerischen Vorbergland der Karpaten radeln wir durch eine von Deutschen, Ungarn und Rumänen geprägte Region Rumäniens. Sie ermöglicht uns einen Einblick in die bewegte Geschichte des Landes. Mindestteilnehmerzahl: 10





Veranstalter:
Paul-Gerlach-Bildungswerk der AWO Essen





 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


PolenZubucherreisen
Fr 15.09.2017 - Do 21.09.2017
Preis: 795,00 Euro
Südpolen
Breslau - Schweidnitz - Krakau

Leitung: Rasa Cigiene

Krakau, © Cavallo.de, wikipedia.org
Krakau, © Cavallo.de, wikipedia.org
Die Reise führt nach Krakau, der alten Königshauptstadt Polens, und in die früher deutschen Städte Breslau (Wroclaw) und Schweidnitz (Swidnica). Die Regionen Krakau und Breslau gehören heute zu den wirtschaftlich stärksten Regionen Polens. Während Krakau den Zweiten Weltkrieg nahezu unzerstört überstanden hat, wurde Breslau weitgehend zerstört. Der Wiederaufbau der Stadt ist größtenteils abgeschlossen. Beide Städte präsentieren sich heute mit einer historischen Stadtarchitektur und Stadtkultur von europäischem Rang.
Mindestteilnehmerzahl: 12, Anmeldeschluss: kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.


Die Reise führt nach Krakau, der alten Königshauptstadt Polens, und in die früher deutschen Städte Breslau (Wroclaw) und Schweidnitz (Swidnica). Die Regionen Krakau und Breslau gehören heute zu den wirtschaftlich stärksten Regionen Polens. Während Krakau den Zweiten Weltkrieg nahezu unzerstört überstanden hat, wurde Breslau weitgehend zerstört. Der Wiederaufbau der Stadt ist größtenteils abgeschlossen. Beide Städte präsentieren sich heute mit einer historischen Stadtarchitektur und Stadtkultur von europäischem Rang. Mindestteilnehmerzahl: 12, kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.


Veranstalter:
undefined Meridija Baltikum Reisen in Deutschland





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


DeutschlandStudienreisen
Mo 18.09.2017 - Do 21.09.2017
Preis: auf Anfrage
Görlitz und Jena
Sozialer und wirtschaftlicher Wandel im Dreiländereck

Leitung: Paul-Heinrich Blätgen

Görlitz -© Thomas Hesse, flickr.com
Görlitz -© Thomas Hesse, flickr.com
Diese Reise führt Sie in das Dreiländereck Deutschland, Tschechien und Polen. Ihr Hotel befindet sich in Görlitz an der Neiße, der östlichsten Stadt Deutschlands.
Seit dem Zweiten Weltkrieg ist Görlitz in eine deutsche und eine polnische Stadt unterteilt: Görlitz und die polnische Stadt Zgorzelec. Seit 1990 wurde sowohl von polnischer als auch von deutscher Seite erheblich in eine deutsch-polnische Verständigung investiert. So wurde Görlitz 1998 zur Europastadt ernannt. Sehenswert ist Görlitz insbesondere aufgrund seiner einzigartigen Vereinigung unterschiedlichster Baustile. Viele Gebäude stehen unter Denkmalschutz. Von den Zerstörungen durch den Zweiten Weltkrieg verschont, präsentiert sich die Stadt heute mit sehr sehenswerten, größtenteils sanierten und restaurierten Baudenkmälern. Sie besichtigen Jena, Universitätsstadt und Stadt des Lichts sowie Bautzen, die Stadt an der Spree und Zentrum der Oberlausitz. Außerdem nehmen Sie an einem Ausflug nach Tschechien teil und machen einen Ganztagsausflug nach Polen. Dort besuchen Sie Kreisau und Karpac mit der Schneekoppe.
Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 21.07.2017


Diese Reise führt Sie in das Dreiländereck Deutschland, Tschechien und Polen. Sie wohnen in Görlitz, der seit dem Zweiten Weltkrieg in eine deutsche und eine polnische Stadt – Zgorzelec, geteilten Stadt an der Neiße. Im Verlauf dieser Reise unternehmen Sie Stadtbesichtigungen in Bautzen, Görlitz und Jena. Außerdem nehmen Sie an einem Ausflug nach Tschechien teil und machen einen Ganztagsausflug nach Polen. Dort besuchen Sie Kreisau und Karpac mit der Schneekoppe. Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 21.07.2017


Veranstalter:
Internationaler Austausch





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


PolenZubucherreisen
Mo 18.09.2017 - So 24.09.2017
Preis: 985,00 Euro
Krakau und Lemberg
Studien- und Kulturreise

Leitung: Rasa Cigiene

Lemberg -© M.S.K Flickr.com
Lemberg -© M.S.K Flickr.com
Ziele dieser Reise sind Krakau, die frühere Hauptstadt Polens, sowie Lemberg, die Hauptstadt des früheren Ostgaliziens und der heutigen Westukraine. Krakau, heute zweitgrößte Stadt Polens, ist eines der ältesten und schönsten Reiseziele in Mittelosteuropa. Anders als die meisten Städte Polens wurde Krakau im Krieg nicht zerstört und besitzt daher eine vollständig erhaltene Bausubstanz von der Romanik bis zum Jugendstil. Lemberg, das Herz und die Metropole der Westukraine, verfügt ebenfalls über eine lange Geschichte, die ihre Spuren in der Architektur und in zahlreichen Baudenkmälern hinterlassen hat. Im Unterschied zu Krakau ist Lemberg, von Touristenströmen bisher weitgehend verschont, noch ein Geheimtipp unter kulturell und historisch Interessierten. Mindestteilnehmerzahl: 12, Anmeldeschluss: kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.


Ziele dieser Reise sind Krakau, die frühere Hauptstadt Polens, sowie Lemberg, die Hauptstadt des früheren Ostgaliziens und der heutigen Westukraine. Krakau, heute zweitgrößte Stadt Polens, ist eines der ältesten und schönsten Reiseziele in Mittelosteuropa. Anders als die meisten Städte Polens wurde Krakau im Krieg nicht zerstört und besitzt daher eine vollständig erhaltene Bausubstanz von der Romanik bis zum Jugendstil. Lemberg, das Herz und die Metropole der Westukraine, verfügt ebenfalls über eine lange Geschichte, die ihre Spuren in der Architektur und in zahlreichen Baudenkmälern hinterlassen hat. Im Unterschied zu Krakau ist Lemberg, von Touristenströmen bisher weitgehend verschont, noch ein Geheimtipp unter kulturell und historisch Interessierten. Mindestteilnehmerzahl: 12, kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.


Veranstalter:
undefined Meridija Baltikum Reisen in Deutschland





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


UkraineZubucherreisen
Do 21.09.2017 - Mi 27.09.2017
Preis: 965,00 Euro
Westliche Ukraine: Lemberg und Czernowitz
Region im Auf- und Umbruch

Leitung: Rasa Cigiene

Lviv-Panorama - © Alan Agius, flickr.com
Lviv-Panorama - © Alan Agius, flickr.com
Ziel der Reise sind Lemberg (Lviv), das Zentrum Ostgaliziens und der heutigen westlichen Ukraine, und die Stadt Czernowitz in der Bukowina. Ostgalizien und die Bukowina gehörten bis 1918 zur k.u.k.-Monarchie Österreich-Ungarn und zählten bis 1943 zu den bedeutendsten jüdischen Siedlungsgebieten in Europa. Beide Städte haben ihre in der österreichischen Zeit geprägte Stadtarchitektur und Stadtkultur weitgehend erhalten. Die Namen der Dichter Paul Celan und Rose Ausländer begründeten den literarischen Mythos der Stadt Czernowitz. Heute sind beide Städte die geistigen Zentren der westlich orientierten Ukraine. Mindestteilnehmerzahl: 12, Anmeldeschluss: kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.


Ziel der Reise sind Lemberg (Lviv), das Zentrum Ostgaliziens und der heutigen westlichen Ukraine und die Stadt Czernowitz in der Bukowina. Ostgalizien und die Bukowina gehörten bis 1918 zur k.u.k.-Monarchie Österreich-Ungarn und zählten bis 1943 zu den bedeutendsten jüdischen Siedlungsgebieten in Europa. Heute sind beide Städte die geistigen und kulturellen Zentren der westlich orientierten Ukraine. Mindestteilnehmerzahl: 12, kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.


Veranstalter:
undefined Meridija Baltikum Reisen in Deutschland





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


DeutschlandStudienreisen
Sa 30.09.2017 - Di 03.10.2017
Preis: Preis auf Anfrage
Luther - Auf den Spuren des rebellischen Reformators

Leitung: Paul-Heinrich Blätgen

Im Mittelpunkt dieser Reise steht der im 15. Jahrhundert geborene Reformator Martin Luther. Als Theologieprofessor und späterer Gründer der evangelisch-lutherischen Kirche setzte er einen Meilenstein in der Geschichte des Christentums. Auf dem Programm stehen u.a. die Städte Eisenach, Leipzig, Wittenberg und Erfurt.


Im Mittelpunkt dieser Reise steht der im 15. Jahrhundert geborene Reformator Martin Luther. Als Theologieprofessor und späterer Gründer der evangelisch-lutherischen Kirche setzte er einen Meilenstein in der Geschichte des Christentums. Auf dem Programm stehen u.a. die Städte Eisenach, Leipzig, Wittenberg und Erfurt.


Veranstalter:
Internationaler Austausch
Kirchengemeinde Mark-Westtünnen




Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


BulgarienZubucherreisen
So 01.10.2017 - So 08.10.2017
Preis: 995,00 Euro
Bulgarien
Sofia - Rila-Kloster - Plovdiv - Velico Tarnovo - Varna

Leitung: Rasa Cigiene

© N. Lazarov.en, wikipedia.org
© N. Lazarov.en, wikipedia.org
Im Zuge der Studienreise werden sowohl die Hauptstadt Sofia und die Messestadt Plovdiv als auch die alte Hauptstadt Bulgariens - Veliko Tarnovo - besucht. Zudem steht eine Exkursion in die Metropole Varna auf dem Programm, die direkt am Schwarzen Meer liegt und einen wichtigen wirtschaftlichen Standort und Verkehrsknotenpunkt Bulgariens darstellt. Es wird thematisiert, welche Einflüsse unterschiedliche Gruppen - wie z.B. Thraker, Griechen, Römer, Byzantiner und Osmanen - auf Bulgarien haben und hatten sowie die Frage nach der aktuellen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Situation des EU-Mitgliedsstaats.
Mindestteilnehmerzahl: 12, Anmeldeschluss: kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.


Im Zuge der Studienreise werden sowohl die Hauptstadt Sofia und die Messestadt Plovdiv als auch die alte Hauptstadt Bulgariens - Veliko Tarnovo - besucht. Zudem steht eine Exkursion in die Metropole Varna auf dem Programm, die direkt am Schwarzen Meer liegt und einen wichtigen wirtschaftlichen Standort und Verkehrsknotenpunkt Bulgariens darstellt. Es wird thematisiert, welche Einflüsse unterschiedliche Gruppen - wie z.B. Thraker, Griechen, Römer, Byzantiner und Osmanen - auf Bulgarien haben und hatten sowie die Frage nach der aktuellen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Situation des EU-Mitgliedsstaats. Mindestteilnehmerzahl: 12, kurzfristige Anmeldungen auf Anfrage.


Veranstalter:
undefined Meridija Baltikum Reisen in Deutschland





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


PortugalZubucherreisen
So 08.10.2017 - So 15.10.2017
Preis: 1.390,00 Euro
Portugal - Tor zu Europa
Von Lissabon nach Porto

Leitung: Karl Kröger

Porto - © Nuno Lopes, pixabay.com
Porto - © Nuno Lopes, pixabay.com
Beginnen Sie mit einer ausführlichen Besichtigung der bekanntesten Stätten Lissabons. Fahren Sie die Sonnenküste nach Estoril entlang, durch Eukalyptuswälder zum Cabo da Roca, dessen 144 m hohes Felskap mit einem Leuchturm verziert ist. Noch mit frischem Eindruck von der modernen Stadt Lissabon fahren Sie weiter nach Obidos, der mittelalterlichen Stadt mit massiven Festungsmauern und Burg. Zunächst geht es über Alcobaca, mit dem größtem Zisterzienserkloster des Landes, zur Atlantikküste nach Nazare. Eine Besichtigung des ehemaligen Klosters unternehmen Sie in Batalha, heute Nationaldenkmal Portugals, bis Sie Leiria erreichen. Am nächsten Tag erwartet Sie die Universitätsstadt Coimbra, über die Sie auf einer Stadtrundfahrt mehr erfahren. Entdecken Sie am nächsten Tag Porto und die Umgebung.
Mindestteilnehmerzahl: 16, Anmeldeschluss: 08.08.17


Beginnen Sie mit einer ausführlichen Besichtigung der bekanntesten Stätten Lissabons. Fahren Sie die Sonnenküste nach Estoril entlang, durch Eukalyptuswälder zum Cabo da Roca, dessen 144 m hohes Felskap mit einem Leuchturm verziert ist. Noch mit frischem Eindruck von der modernen Stadt Lissabon fahren Sie weiter nach Obidos, der mittelalterlichen Stadt mit massiven Festungsmauern und Burg. Zunächst geht es über Alcobaca, mit dem größtem Zisterzienserkloster des Landes, zur Atlantikküste nach Nazare. Eine Besichtigung des ehemaligen Klosters unternehmen Sie in Batalha, heute Nationaldenkmal Portugals, bis Sie Leiria erreichen. Am nächsten Tag erwartet Sie die Universitätsstadt Coimbra, über die Sie auf einer Stadtrundfahrt mehr erfahren. Entdecken Sie am nächsten Tag Porto und die Umgebung.
Mindestteilnehmerzahl: 16, Anmeldeschluss 08.08.2017


Veranstalter:
undefined KulturenLeben GmbH





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


DeutschlandAustausch
21.10.2017 - 05.11.2017
Preis auf Anfrage
Ort: Auslandsgesellschaft NRW e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund
Jugendaustausch Israel-Deutschland (Aufenthalt in Israel)
Building Bridges 2017

Leitung: Claudia Steinbach und Laure Geslain

Deutsch-Israelischer Jugendaustausch, Herbst 2016
Deutsch-Israelischer Jugendaustausch, Herbst 2016
Der deutsch-israelische Jugendaustausch „Building-Bridges“ – allgemeine Informationen

Für Jugendliche der Klassen 9 bis 12.
Aufenthalt in Deutschland in den Sommerfeiren 2017 (11 Tage in diesem Zeitraum), Prog.-Nr.:5/17-104
Aufenthalt in Israel in den Herbstferien 2017 (11 Tage in diesem Zeitraum), Prog.-Nr.:5/17-105
Voraussetzung: Teilnahme an beiden Programmen.

Eine der intensivsten Formen des Kennenlernens eines anderen Landes ist der Austausch, denn die Begegnung findet in beiden Ländern statt. Die deutschen und israelischen Jugendlichen leben in beiden Ländern in der jeweiligen Gastfamilie und nehmen gemeinsam an einem intensiven Begegnungsprogramm sowie an Workshops teil und lernen gesellschaftspolitische Zusammenhänge des jeweiligen Landes kennen.
Ziel des Austausches, den wir seit 2009 organisieren, ist auch, die Dortmunder Jugendlichen für neue Formen des Antisemitismus und Ausländerfeindlichkeit zu sensibilisieren und sie dazu anzuregen, ein eigenes Demokratieverständnis zu entwickeln.
Mindestteilnehmerzahl: 10, Anmeldeschluss: 11.05.17.

Programm in Israel (geplant): Der Holocaust in Deutschland und Europa (Yad Vashem), der jüdisch-arabische Dialog in Israel und der Nahost-Konflikt, Ausflüge zum Toten Meer, Jerusalem, See Genezareth, Akko und Netanya.


Für Jugendliche der Klassen 9 bis 12. Eine andere Kultur entdecken und dabei Englisch-Kenntnisse verbessern! Jeweils 11 Tage im angegebenen Zeitraum

Aufenthalt in Deutschland in den Sommerferien 2017, Prog.-Nr.:5/17-104
Aufenthalt in Israel in den Herbstferien 2017, Prog.-Nr.:5/17-105
Voraussetzung: Teilnahme an beiden Programmen.

Programm in Israel (geplant): Der Holocaust in Deutschland und Europa, der jüdisch-arabische Dialog in Israel und der Nahost-Konflikt, Ausflüge zum Toten Meer, Jerusalem, See Genezareth, Akko und Netanya. Mindestteilnehmerzahl: 10, Anmeldeschluss: 11.05.17.


Veranstalter:
Internationaler Austausch





 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


AmerikaStudienreisen
So 22.10.2017 - Di 31.10.2017
Preis: 2.175,00 Euro
Boston und New York

Leitung: Gerald Baars

Gerald Baars, der langjährige ARD-Korrespondent in New York und Leiter der Deutsch-Amerikanischen-Gesellschaft, begleitet die Gruppe auf der 10-tägigen Reise in den Herbstferien 2017 nach New York und Boston: Er erinnert am „Ground Zero“ an die Terroranschläge auf das World Trade Center vor fünfzehn Jahren und die Folgen. Er vermittelt Besuche und Gespräche am Finanzplatz Wall Street. Fachleute informieren über Probleme und Fortschritte des amerikanischen Gesundheitssystems oder erklären das gewöhnungsbedürftige amerikanische Rechtssystem. In New York geht es bei einem Besuch der Vereinten Nationen um die Rolle der UNO, in Boston um eine Analyse der Kolonialgeschichte sowie um andere aktuelle Themen.
Mindestteilnehmerzahl: 12, Anmeldeschluss: 20.7.17


Gerald Baars, der langjährige ARD-Korrespondent in New York und Leiter der Deutsch-Amerikanischen-Gesellschaft, begleitet die Gruppe auf der 10-tägigen Reise in den Herbstferien 2017 nach New York und Boston: Er erinnert am „Ground Zero“ an die Terroranschläge auf das World Trade Center vor fünfzehn Jahren und die Folgen. Er vermittelt Besuche und Gespräche am Finanzplatz Wall Street. Fachleute informieren über Probleme und Fortschritte des amerikanischen Gesundheitssystems oder erklären das gewöhnungsbedürftige amerikanische Rechtssystem. In New York geht es bei einem Besuch der Vereinten Nationen um die Rolle der UNO, in Boston um eine Analyse der Kolonialgeschichte sowie um andere aktuelle Themen.
Mindestteilnehmerzahl: 12, Anmeldeschluss auf Anfrage


Veranstalter:
Internationaler Austausch
undefined Deutsch-Amerikanische Gesellschaft


undefined Interview, Video-Statement der Deutsch-Amerikanischen Ges.

 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


BelgienStudienreisen
Sa 28.10.2017 - Mi 01.11.2017
Preis: 490,00 Euro
Belgien
Brügge und Antwerpen - Geschichte und Gegenwart

Leitung: Hartmut Marks

© Klaus Kehrls, flickr.com
© Klaus Kehrls, flickr.com
Auf der Reise nach Brügge besuchen Sie Antwerpen, das bis heute ein wichtiges Zentrum für Kultur und Kunst ist. Der Grote Markt spiegelt die prächtige Architektur vergangener Zeiten wider. Die als „Venedig des Nordens“ bekannte Stadt Brügge lernen Sie u.a. durch einen Stadtrundgang sowie eine Grachtenfahrt besser kennen. Die Stadt war im 14. Jahrhundert eine der wichtigsten Handelshäfen Nordeuropas. Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 10.09.2017


Auf der Reise nach Brügge besuchen Sie Antwerpen, das bis heute ein wichtiges Zentrum für Kultur und Kunst ist. Der Grote Markt spiegelt die prächtige Architektur vergangener Zeiten wider. Die als „Venedig des Nordens“ bekannte Stadt Brügge lernen Sie u.a. durch einen Stadtrundgang sowie eine Grachtenfahrt besser kennen. Die Stadt war im 14. Jahrhundert eine der wichtigsten Handelshäfen Nordeuropas. Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 10.09.2017


Veranstalter:
Internationaler Austausch





 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


DeutschlandStudienreisen
Sa 28.10.2017 - So 05.11.2017
Preis: 1.095,00 Euro
Wann Schmuggel keine Sünde ist ... Protestantische (Pilger-)Wege in Kärnten/Österreich

Leitung: Paul-Heinrich Blätgen

© Johann Jaritz, wikimedia.com
© Johann Jaritz, wikimedia.com
„Ich bin dann mal weg“ sagte er (Hape Kerkeling) und machte auch für Unerfahrene den Jakobsweg berühmt. In Österreich haben Mitglieder der evangelischen Kirche vor einigen Jahren einen protestantischen Pilgerweg anderer Art bewusst gemacht, wieder hervorgeholt, gestaltet.
Vor vielen Jahren gab es eine Zeit, da war die protestantische Lust am Lesen keineswegs mehrheitsfähig. Wer eine Bibel besaß oder mit einer Bibel im Gepäck angetroffen wurde, war verdächtig, war Umstürzler, eine politische Minderheit.
Kluge und mutige Protestanten ließen sich ihr Buch der Bücher nicht wegnehmen und schmuggelten Exemplare von der slowenischen Grenze bis nach Bayern. Insgesamt 590 km lang ist der wiedergefundene Pilgerweg auf den Pfaden, die die Bibeln damals nahmen, teilweise Wanderweg, teilweise heute für Fahrradtouristen.
Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 31.08.17



Vor vielen Jahren gab es eine Zeit, da war die protestantische Lust am Lesen keineswegs mehrheitsfähig. Wer eine Bibel besaß oder mit einer Bibel im Gepäck angetroffen wurde, war verdächtig, war Umstürzler oder Angehöriger einer politischen Minderheit.
Kluge und mutige Protestanten ließen sich ihr Buch der Bücher nicht wegnehmen und schmuggelten Exemplare von der slowenischen Grenze bis nach Bayern. Insgesamt 590 km lang ist der wiedergefundene Pilgerweg auf den Pfaden, die die Bibeln damals nahmen, teilweise Wanderweg, teilweise heute für Fahrradtouristen.
Mindestteilnehmerzahl: 25, Anmeldeschluss: 31.08.17


Veranstalter:
Internationaler Austausch
Kirchengemeinde Mark-Westtünnen




 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


UngarnStudienreisen
Mo 06.11.2017 - Do 09.11.2017
Preis: 549,00 Euro
Ortstermin Europa - Budapest
Politik und Realität in einem Land am Rande der EU

Leitung: Magdolna Wiebe, Deutsch-Ungarische Gesellschaft

Ungarn ist seit 1999 Mitglied der NATO und seit 2004 Mitglied der EU. Seit 2010, als der FIDESZ Politiker Viktor Orbán mit 63 Prozent der abgegebenen Stimmen zum Ministerpräseidenten gewählt wurde, kommt es nicht nur wegen der Orbánschen Flüchtlingspolitik immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Budapest und Brüssel. Gespräche und Diskussionen mit Politikern, Vertretern der Friedrich Ebert Stiftung und der Deutsch-Ungarischen Industrie und Handelskammer sowie dem Vorsitzenden einer jüdisch-orthodoxen Gemeinschaft sollen den Teilnehmenden dieser Studienreise die aktuelle Situation im Land näherbringen. Die Reise wird von Magdolna Wiebe (Leiterin der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft seit 1995). Von der Auslandsgesellschaft reisen auch mit: Dr. Renate Müller und Klaus Wegener (Präsident).
Mindestteilnehmerzahlt: 10, Anmeldeschluss: 28.08.2017






Veranstalter:
Internationaler Austausch





 Das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


LänderübergreifendFreiwilligendienste
Ganzjährig
Europäischer Freiwilligendienst

Projektleitung: Dirk Schubert

Europa Flagge
Europa Flagge
Für viele ist es ein Traum: Ein Jahr fremde Luft schnuppern, in einem europäischen Land der eigenen Wahl zu leben und zu arbeiten, um so eine andere europäische Kultur kennenzulernen. Die Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen macht diesen Traum möglich: 18- bis 30-Jährige können dank ihrer Hilfe am Europäischen Freiwilligendienst (EFD) teilnehmen.
Das Spektrum der Projekte ist groß: Jugend- und Behinderteneinrichtungen, kulturelle und ökologische Projekte, Sportvereine und karitative Einrichtungen und vieles mehr.
Außerdem, neu ab September 2016: Europäischer Freiwilligendienst in Dortmunds französischen Partnerstadt Amiens.
Länder: Europäische Union und die Türkei
Gezielte Beratung: mittwochs, 14-16 Uhr


Für viele ist es ein Traum: Ein Jahr fremde Luft schnuppern, in einem europäischen Land der eigenen Wahl zu leben und zu arbeiten, um so eine andere europäische Kultur kennenzulernen. Die Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen macht diesen Traum möglich: 18- bis 30-Jährige können dank ihrer Hilfe am Europäischen Freiwilligendienst (EFD) teilnehmen.
Das Spektrum der Projekte ist groß: Jugend- und Behinderteneinrichtungen, kulturelle und ökologische Projekte, Sportvereine und karitative Einrichtungen und vieles mehr.

Länder: Europäische Union und die Türkei
Gezielte Beratung: mittwochs, 14-16 Uhr


Veranstalter:
undefined Mehr zum Projekt





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


LänderübergreifendHighschool
Ganzjährig
Preis: Preis auf Anfrage
High-School weltweit

Ein Schuljahr oder Schulhalbjahr im Ausland ist von unschätzbarem Wert. Die Teilnehmer wachsen an ihren Herausforderungen, machen Erfahrungen, die sie zu Hause nie hätten machen können und kommen zurück mit Qualifikationen, die sie zukünftig weiterbringen werden: Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Mut, Initiativgeist und nicht zuletzt bessere Fremdsprachenkenntnisse.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 8380033, geslain(at)agnrw.de
Länder: Afrika, USA, Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Chile, China, Costa Rica, Dänemark, Großbritannien, Finnland, Frankreich, Indien, Irland, Italien, Japan, Kanada, Malta, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Schweden, Spanien, Südafrika und Tansania.


Ein Schuljahr oder Schulhalbjahr im Ausland ist von unschätzbarem Wert. Die Teilnehmer wachsen an ihren Herausforderungen, machen Erfahrungen, die sie zu Hause nie hätten machen können und kommen zurück mit Qualifikationen, die sie zukünftig weiterbringen werden: Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Mut, Initiativgeist und nicht zuletzt bessere Fremdsprachenkenntnisse.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 838 0033, geslain(at)agnrw.de



Veranstalter:
undefined GLS Sprachenzentrum
undefined TravelWorks




Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


LänderübergreifendPraktika im Ausland
Ganzjährig
Preis: Preis auf Anfrage
Praktikum im Ausland

„Nicht lange suchen, sondern buchen“, heißt das Motto. Innerhalb von zwei, drei Monaten kann es losgehen. Interessant bei diesen Auslandspraktika-Programmen ist, dass die beruflichen Wünsche sehr präzise angegeben werden können: zum Beispiel bei der Volkswagen Group in Shanghai oder nach bestimmten Branchengruppen. Die Aufenthaltsdauer für diese Praktika variiert, liegt aber in der Regel zwischen 8 und 16 Monaten, wobei ein Monat meist immer auf einen Sprachkurs entfällt. Nutze ein Praktikum, um dich für deinen Beruf fit zu machen und weiterzubilden, oder zu schauen, ob der künftige Beruf, den du wählen möchtest, der Richtige für dich ist. Auch Fachpraktika in den USA sind möglich.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 8380033, geslain(at)agnrw.de
Länder: USA, Argentinien, Australien, China, Costa Rica, Ecuador, England, Frankreich, Indien, Irland, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, Russland, Spanien und Südafrika.


Für viele Studien- und Ausbildungsgänge sind Praktika vorgesehen, die auch im Ausland absolviert werden können. Von den dort erworbenen soliden Sprachkenntnissen und beruflichen Erfahrungen profitieren die Teilnehmer in hohem Maße. Mittlere bis gute Sprachkenntnisse sind Voraussetzung für die Programmteilnahme, Berufserfahrung in der gewählten Branche wird nicht vorausgesetzt.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 838 0033, geslain(at)agnrw.de



Veranstalter:
undefined GLS Sprachenzentrum
undefined TravelWorks




Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


LänderübergreifendSprachreisen
Ganzjährig
Preis: Preis auf Anfrage
Schüler-Sprachreisen

Ob als klassische Sprachreise oder als komplette Sprachferien. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Eine Sprache kann man fast immer und überall lernen. Eine gute Gelegenheit, neue Länder und neue Leute kennen zu lernen und das Nützliche mit dem Praktischen zu verbinden. Entdecke ein Land und lerne die Sprache deiner Wahl oder verbessere schon vorhandene Sprachkenntnisse. Viele Angebote umfassen auch diverse Sportmöglichkeiten.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 8380033, geslain(at)agnrw.de
Länder: USA, Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Irland (ab 16 bei TravelWorks), Italien, Japan, Kanada (ab 16 bei TravelWorks), Lettland, Malta, Neuseeland, Russland, Schweiz, Spanien, Südafrika.


Winter, Ostern, Pfingsten, Sommer und Herbst - fast alle Programme schließen Sportangebote ein. Eine gute Gelegenheit, neue Leute kennen zu lernen, aus aller Welt!
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 838 0033, geslain(at)agnrw.de



Veranstalter:
undefined GLS Sprachenzentrum
undefined TravelWorks




Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


LänderübergreifendSprachreisen
Ganzjährig
Preis: Preis auf Anfrage
Erwachsenen-Sprachreisen

Wo auch immer Sie eine Sprache lernen möchten: Bei uns lernen Sie diese Sprache an international etablierten Schulen.
Interessante Menschen treffen: Aktivitäten und Ausflüge nach dem Kurs bieten fast alle Schulen an - dieses Freizeitprogramm und der Kurs machen es leicht, ins Gespräch zu kommen. Sie werden Leute kennen lernen „from all walks of life“.

Länder: Ägypten, Argentinien, Australien, Brasilien, China, Costa Rica, Dominikanische Republik, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Japan, Kanada, Malta, Marokko, Mexiko, Neuseeland, Polen, Russland, Spanien, Südafrika, Türkei, USA.
Für dieses Programm können Sie unter bestimmten Voraussetzungen eine Bildungsprämie (i. H. v. bis zu € 1.000,-) beantragen.

Außerdem im Angebot:

Sprachreisen 50+
Gleichgültig, wie alt Sie sind – ob 50, 60 oder 70 Jahre –, Sie können an jedem der Sprachkurse für Erwachsene teilnehmen, die unsere Partnerschulen im Ausland anbieten. Wenn Sie jedoch Wert legen auf einen Sprachkurs mit Gleichaltrigen aus aller Welt und ein anspruchsvolles Kulturprogramm (Theater- und Museumsbesuche, Ausflüge oder gemeinsame Abendessen in Restaurants vor Ort), dann empfehlen wir Ihnen die Kurse im Bereich 50+.

Business-Sprachreisen
Das Besondere an Business-Sprachreisen ist, dass Sie Sprachschulen besuchen, die sich auf Kurse für Fach- und Führungskräfte spezialisiert haben. Sie lernen im Kreis von „Professionals“ aus aller Welt, die Ihre Interessen teilen. Da diese Kurse von Berufstätigen gebucht werden, liegt das Durchschnittsalter zwischen 25 und 50 Jahren. Für dieses Programm können Sie eine Bildungsprämie (i.H.v. bis zu 500,- €) beantragen.


Wo auch immer Sie eine Sprache lernen möchten: Bei uns lernen Sie diese Sprache an international etablierten Schulen.
Interessante Menschen treffen: Aktivitäten und Ausflüge nach dem Kurs bieten fast alle Schulen an - dieses Freizeitprogramm und der Kurs machen es leicht, ins Gespräch zu kommen. Sie werden Leute kennen lernen „from all walks of life“.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 838 00 33, geslain(at)agnrw.de


Veranstalter:
undefined GLS Sprachenzentrum
undefined TravelWorks




Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


MaltaWork&Travel
Ganzjährig
Preis: Preis auf Anfrage
Work&Travel

Inzwischen ein Klassiker unter den Möglichkeiten ein fremdes Land kennen zu lernen. Fast komplett auf eigene Faust muss man seinen Lebensunterhalt in einem Land seiner Wahl erwirtschaften, ist für die Besorgung einer eigenen Unterkunft verantwortlich, lernt so allerdings das fremde Land und die fremde Kultur auch sehr gut kennen. Damit der Anfang nicht ganz so schwer ist helfen unsere Partner bei der Beschaffung der ersten Unterkunft und des ersten Jobs. Ermöglichen Zugang zu lokalen Jobbörsen, und Sie haben immer einen Ansprechpartner vor Ort, falls doch mal etwas Unvorhergesehenes passieren sollte.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 8380033, Tel. geslain(at)agnrw.de
Länder: Australien, Chile, England, Frankreich, Kanada, Neuseeland, Norwegen, USA.


Inzwischen ein Klassiker unter den Möglichkeiten ein fremdes Land kennen zu lernen. Fast komplett auf eigene Faust muss man seinen Lebensunterhalt in einem Land seiner Wahl erwirtschaften, ist für die Besorgung einer eigenen Unterkunft verantwortlich, lernt so allerdings das fremde Land und die fremde Kultur auch sehr gut kennen. Damit der Anfang nicht ganz so schwer ist helfen unsere Partner bei der Beschaffung der ersten Unterkunft und des ersten Jobs. Ermöglichen Zugang zu lokalen Jobbörsen, und Sie haben immer einen Ansprechpartner vor Ort, falls doch mal etwas Unvorhergesehenes passieren sollte.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 838 0033, geslain(at)agnrw.de



Veranstalter:
undefined GLS Sprachenzentrum





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


EnglandSprachreisen
Ganzjährig
Preis: Preis auf Anfrage
Englisch Adventure Camps (10-16 Jährige)

Die etwas andere Art, eine Sprache zu lernen oder zu verbessern. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen seid ihr in einem Camp untergebracht. Zusammen habt ihr jeden Tag coole Action von Kanufahren über Climbing und Bogenschießen bis hin zu Quad- oder BMX-Fahrten. Dazu gibt es ein umfangreiches Abendprogramm mit Talentshows und anderen Attraktionen. Und fast ganz nebenbei lernst du auch noch Englisch, sei es in der Camp-eigenen Sprachschule oder bei der Kommunikation mit anderen Camp-Teilnehmern und Teamern.

Land: England


Die etwas andere Art, eine Sprache zu lernen oder zu verbessern. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen seid ihr in einem Camp untergebracht. Zusammen habt ihr jeden Tag coole Action von Kanufahren über Climbing und Bogenschießen bis hin zu Quad- oder BMX-Fahrten. Dazu gibt es ein umfangreiches Abendprogramm mit Talentshows und anderen Attraktionen. Und fast ganz nebenbei lernst du auch noch Englisch, sei es in der Camp-eigenen Sprachschule oder bei der Kommunikation mit anderen Camp-Teilnehmern und Teamern.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 838 0033, geslain(at)agnrw.de



Veranstalter:
undefined TravelWorks





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


LänderübergreifendWork&Travel
Ganzjährig
Preis: Preis auf Anfrage
Work&Travel

Inzwischen ein Klassiker unter den Möglichkeiten ein fremdes Land kennen zu lernen. Fast komplett auf eigene Faust muss man seinen Lebensunterhalt in einem Land seiner Wahl erwirtschaften, ist für die Besorgung einer eigenen Unterkunft verantwortlich, lernt so allerdings das fremde Land und die fremde Kultur auch sehr gut kennen. Damit der Anfang nicht ganz so schwer ist helfen unsere Partner bei der Beschaffung der ersten Unterkunft und des ersten Jobs. Ermöglichen Zugang zu lokalen Jobbörsen, und Sie haben immer einen Ansprechpartner vor Ort, falls doch mal etwas Unvorhergesehenes passieren sollte.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 8380033, Tel. geslain(at)agnrw.de
Länder: Australien, Chile, England, Frankreich, Kanada, Neuseeland, Norwegen, USA.


Inzwischen ein Klassiker unter den Möglichkeiten ein fremdes Land kennen zu lernen. Fast komplett auf eigene Faust muss man seinen Lebensunterhalt in einem Land seiner Wahl erwirtschaften, ist für die Besorgung einer eigenen Unterkunft verantwortlich, lernt so allerdings das fremde Land und die fremde Kultur auch sehr gut kennen. Damit der Anfang nicht ganz so schwer ist helfen unsere Partner bei der Beschaffung der ersten Unterkunft und des ersten Jobs. Ermöglichen Zugang zu lokalen Jobbörsen, und Sie haben immer einen Ansprechpartner vor Ort, falls doch mal etwas Unvorhergesehenes passieren sollte.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 838 0033, geslain(at)agnrw.de



Veranstalter:
undefined TravelWorks
undefined GLS Sprachenzentrum




Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


LänderübergreifendFreiwilligendienste
Ganzjährig
Preis: Preis auf Anfrage
Freiwilligenarbeit weltweit

Vielleicht eine der letzten Gelegenheiten, das große Abenteuer im geschützten Bereich zu finden. In den Bereichen Soziales, Kultur und Bildung, Gesundheit und Medizin sowie Tier- und Naturschutz kannst du dich als Volontär beweisen. Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung trägst du dazu bei, die unterschiedlichen Projekte zu einem Erfolg werden zu lassen. Hierbei lernst du ganz nebenbei natürlich viel über dein Gastland und seine Menschen, wie sie ticken, was für eine Kultur sie haben und vielleicht auch noch etwas über dich selbst.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 8380033, geslain(at)agnrw.de
Länder: Argentinien, Australien, Benin, Chile, China, Costa Rica, Ecuador, Fidschi, Ghana, Guatemala, Indien, Indonesien, Kambodscha, Kenia, Laos, Mexiko, Mosambik, Namibia, Nepal, Neuseeland, Panama, Peru, Sambia, Senegal, Seychellen, Südafrika, Swasiland, Tansania, Thailand, USA, Venezuela und Vietnam


Vielleicht eine der letzten Gelegenheiten, das große Abenteuer im geschützten Bereich zu finden. In den Bereichen Soziales, Kultur und Bildung, Gesundheit und Medizin sowie Tier- und Naturschutz kannst du dich als Volontär beweisen. Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung trägst du dazu bei, die unterschiedlichen Projekte zu einem Erfolg werden zu lassen. Hierbei lernst du ganz nebenbei natürlich viel über dein Gastland und seine Menschen, wie sie ticken, was für eine Kultur sie haben und vielleicht auch noch etwas über dich selbst.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 838 0033, geslain(at)agnrw.de



Veranstalter:
undefined TravelWorks





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


LänderübergreifendAu-Pair
Ganzjährig
Preis: Preis auf Anfrage
Au-Pair

Vermutlich der absolute Klassiker und eines der ältesten Angebote unter den Mobilitäts-Programmen. Bei einem bezahlten Job im Ausland kannst du gleichzeitig deiner Kinderliebe nachgehen, deine Sprachkenntnisse verbessern, eine fremde Kultur kennen lernen und Kontakte zu anderen Menschen aufbauen. Als Teil einer neuen Familie wirst du dich im Gastland um die Versorgung der Kinder der Gastfamilie kümmern. Dazu gehören natürlich auch Tätigkeiten im Haushalt.
Beratungstermine: Laure Geslain(at)agnrw.de, Tel. 0231 838 00 33
Länder: Australien, Großbritannien, Irland, Neuseeland, Norwegen und Spanien.


Vermutlich der absolute Klassiker und eines der ältesten Angebote unter den Mobilitäts-Programmen. Bei einem bezahlten Job im Ausland kannst du gleichzeitig deiner Kinderliebe nachgehen, deine Sprachkenntnisse verbessern, eine fremde Kultur kennen lernen und Kontakte zu anderen Menschen aufbauen. Als Teil einer neuen Familie wirst du dich im Gastland um die Versorgung der Kinder der Gastfamilie kümmern. Dazu gehören natürlich auch Tätigkeiten im Haushalt.
Beratungstermine: Laure Geslain, Tel. 0231 838 0033, geslain(at)agnrw.de



Veranstalter:
undefined TravelWorks





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


SpanienStudienreisen
So Im Oktober 2017 - So
Preis: Preis und Termin auf Anfrage
Gibraltar und die spanischen Häfen am Eingang zum Mittelmeer

Leitung: Prof. Dr. Werner Rutz, Geowissenschaftler (Göttingen)

Der Felsen von Gibraltar, Foto: Herr Lakeike
Der Felsen von Gibraltar, ©: Herr Lakeike
Die Natur, die Besiedlung und die heutige politisch bedingte Raumordnung auf dem „Campos de Gibraltar“ und an den Küsten der Meeresstraße werden während dieser Reise erklärt. Dazu dienen der Besuch der Stadt und des berühmten Felsens sowie die Besichtigung des Hafens einschließlich der ehemaligen Kriegsschiffswerft, ein Rundgang durch die historische Ortsmitte von San Roque, ein Besuch des Container-Hafens in Algeciras und der Seeleitstelle in Tarifa, ein Tagesausflug nach Ceuta sowie die Besichtigung der Guadarranque-Mündung, an der die römische Handelsstadt Carteja lag, von der heute nur noch Mauerreste erhalten sind. Während einer längeren Küstenwanderung können Küstengestalt, Relief und Landnutzung beobachtet werden.
Mindestteilnehmerzahl: 15, Anmeldeschluss: Juni 2017.


Die Natur, die Besiedlung und die heutige, politisch bedingte Raumordnung auf dem „Campos de Gibraltar“ und an den Küsten der Meeresstraße werden während dieser Reise erklärt. Dazu dienen der Besuch der Stadt und des berühmten Felsens sowie die Besichtigung des Hafens mit der ehemaligen Kriegsschiffswerft, ein Rundgang durch die historische Ortsmitte von San Roque, ein Besuch des Container-Hafens in Algeciras und der Seeleitstelle in Tarifa, ein Tagesausflug nach Ceuta sowie die Besichtigung der Guadarranque-Mündung, an der die römische Handelstadt Carteja lag. Während einer längeren Küstenwanderung werden Küstengestalt, Relief und Landnutzung beobachtet. Mindestteilnehmerzahl: 15, Anmeldeschluss: Juni 2017.


Veranstalter:
Internationaler Austausch





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung


ZypernStudienreisen
Fr Im September 2017
Preis: Preis und Temrin auf Anfrage
Zypern, Insel der Aphrodite zwischen Orient und Okzident
Eine kulturgeschichtliche Studienreise

Leitung: Prof. Dr. Werner Rutz, Geowissenschaftler (Göttingen), Hans Pröpper, Kulturhistoriker

Die älteren Kulte haben Einfluss auf den klassischen Aphroditekult und dieser auch auf das Christentum. Das lässt sich auf Zypern anhand vieler Beispiele und vieler Zeugnisse belegen. Dazu werden einige der großen Kultstätten aus frühgeschichtlicher, klassisch-griechischer, römischer und byzantinischer Zeit (Grabungsstätten, Museen, Klöster, Kapellen) gezeigt und erklärt, wobei viele synkretistische Erscheinungen deutlich werden. Auch die materiellen Bedingungen der Kulturentwicklung werden im Rahmen der Naturgegebenheiten eingehend erläutert.



Die älteren Kulte haben Einfluss auf den klassischen Aphroditekult und dieser auch auf das Christentum. Das lässt sich auf Zypern anhand vieler Beispiele und vieler Zeugnisse belegen. Dazu werden einige der großen Kultstätten aus frühgeschichtlicher, klassisch-griechischer, römischer und byzantinischer Zeit (Grabungsstätten, Museen, Klöster, Kapellen) gezeigt und erklärt, wobei viele synkretistische Erscheinungen deutlich werden. Auch die materiellen Bedingungen der Kulturentwicklung werden im Rahmen der Naturgegebenheiten eingehend erläutert.



Veranstalter:
Internationaler Austausch





Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung

[TOP]

Anmeldung / Reservierung Anmeldung / Reservierung